Euro Erinnerungen auf dem Retroprojekt


Danke, dass Ihr Eure Erinnerungen teilt


Swatch Irony
Danke an Martina

Swatch Ironyo

Habe ich Ende der 80er als Anlage gekauft. Swatch Uhren wurden damals gut gehandelt. Nie getragen, leider auch keinen Cent im Wert gestiegen. Warte ich halt nochmal 30 Jahre :)



Spielautomat 70er
Danke Bernd S.

Spielautomat

Der Spielautomat hing im Partykeller meiner Eltern. Einsatz 20 Pfennig pro Spiel. Hauptgewinn 2 Mark. Eins habe ich damals gelernt. Der Automat gewinnt immer, ist nur eine Frage der Zeit.



Opel Kadett C Coupé
Danke an Harry M.

Kadett C Coupé

In den 70ern, als ich Führerschein machte hatte ich einen Traum von einem Auto, einem Kadett C Coupe 1,9 Liter. Mangels Geld in der Lehre konnte ich mir diesen Traum erst in den späten 80er Jahren erfüllen. Einen Opel Kadett C-Coupe Baujahr 1975 den ich in jahrelanger Arbeit völlig entkernt und neu aufgebaut habe



Kalter Hund
Danke an Nicole H.

Kalter Hund

Manche sagen auch kalte Schnauze. In diesen typisch 70er Jahre Kuchen kamen Butterkekse, Schokolade und eine Menge Kokosfett. Backe ich heute noch für meine Kinder. Lecker. 



Fernbedienung Telefunken TV 70er
Danke an Oliver G.

TV Fernbedienung

Die Fernbedienung meines ersten Fernsehers. 70cm ! Zukunftssicher da acht Programmtasten für 3 Programme. Lautstärke, Helligkeit, Farbe, An, Aus. Das war´s. 



Pappe als Führerschein
Danke an Harry M.

Die Pappe

Führerschein mit dem man Fahrzeuge der Klasse 3 fahren darf. So sah damals die "Pappe" aus und nun bin ich gezwungen sie auszutauschen bis 2022. Ich darf mit dieser "Pappe" tatsächlich LKW Gespanne fahren, bestehend aus einem LKW mit 7,5 t Nutzlast und einem Anhänger wenn der Gesamtzug 10,9 t nicht überschreitet. Das lustige an meinem Führerschein ist aber, dass ich demnach keine E Autos fahren darf! Er gilt nur für Verbrennungsmaschinen.

 



Spielzeugauto Wartburg
Danke an Christian

Fernbedienbares Auto

Komme aus der ehemaligen DDR und das war und ist mein Schatz aus der Kindheit. Ein Wartburg 353. Natürlich nicht mit Funkfernbedienung sondern mit Kabel. Das war egal.



Ausmusterungsbescheid 70er Jahre
Danke an Harry M.

Ausmusterungsbescheid Kreiswehrersatzamtes in Itzehoe im August 1974

Zum Musterungstermin kam ich mit Kontaktlinsen, musste ich als Auflage für den Führerschein mir damals extra anfertigen lassen, war beim Sehtest durchgefallen. Die Ärzte bei der Musterung: "Sie haben doch Brillenträger angegeben, ich sehe aber keine". 

Meine Antwort: "Ich komme gerade aus Kiel wo mir Kontaktlinsen angepasst wurden aber meine Brille habe ich hier". Stummes Schweigen im Raum und beim Wehrausschuss sah ich, dass mein Foto und Wehrpass getrennt lagen! 14 Tage bekam ich Bescheid: Wehrtauglichkeit 5, also ausgemustert vom Barras!



Adler Schreibmaschine
Danke an Holger

Schreibmaschine

Meine gute alte Adler. Unzerstörbar und mächtig schwer. Ein Erbstück meines Vaters. Habe damit noch meine Bewerbungen in den 80ern geschrieben. Jetzt nur noch Deko.



Wackeldackel
Danke an Marion S.

Wackeldackel

Kann mich einfach nicht von Waldi trennen. Stand natürlich auf der Hutablage meines alten Fords und nickte allen Hintermännern freundlich zu. Jetzt steht er in meiner Wohnung und erinnert mich an unbeschwerte Zeiten. 



Lexikon Reihe Bertelsmann
Danke an Thorsten H.

Bertelsmann Lexikothek

Wer im Buchclub war, besaß oft diese Lexikonreihe. Ist dank Wikipedia nicht mehr ganz so oft in Gebrauch, steht aber noch im Buchregal. Macht sich halt gut dort. 



Schwimmabzeichen frei fahrten jugend
Danke an Thorsten H.

Schwimmabzeichen

Für Frei und Fahrten musste man 15/30Min schwimmen, tauchen und vom Dreier springen. Bei Jugend noch jemanden abschleppen. Voller Stolz wurden die Aufnäher von Mutti an die Badehose genäht. 



Fotos im Kleinformat 60er Jahre 70er Jahre
Danke an Harry M.

Fotos im Kleinstformat

Früher wurde auch sehr gerne viel fotografiert aber die Bilder konnten nicht gleich von einem Handy abgerufen werden sondern sind von einer Kamera auf einem empfindlichen Film gebannt worden. Zumeist waren diese Bilder auf einem Schwarz/Weiß Film gebannt. Aufwendig wurden die Negativbilder des Films im Labor auf Fotopapier übertragen, das ganze in einer Dunkelkammer mit reichlich Chemie. Die entwickelten Bilder kosteten dem Kunden, je nach Größe des Formates entsprechend Geld. Bis weit in die 70er Jahre entschieden sich viele Bilder in Kleinformat entwickeln zu lassen. Diese waren dann meist nicht größer als 30 Pfennig Marken der Deutschen Bundespost zusammengelegt zu einem quadratischen Block. Aber schön gezackt waren diese Fotos, wie eine Briefmarke.

 



Kindheit 70er
Danke an Christa

Kindheitserinnerung

So war das damals halt. Damit die Kleidung nicht beim Spielen verschmutz, zog Opa uns eine Plastiktüte drüber. Drei Löcher reingeschnitten. Sitzt, passt und hat Luft.



Lego Raumstation 70er Jahre
Danke an Thomas

Lego Weltraumstation

Als Lego noch Lego war. Wir hatten eine gewisse Grundausstattung an Bausteinen und bauten dann mit Phantasie unseren Traum einfach nach.



Märchen Singles 70er
Danke an Gerd

Märchen Singles

Nur ein Ausschnitt aus meines Single Sammlung. Oft stand die Geschichte nochmal im aufwendigen, mehrseitigen Cover. Dazu kamen tolle Bildchen. Gehört auf meinem roten Kofferplattenspieler.



Mofaführerschein 70er
Danke an Gerd

Mofa Führerschein

Ab zum Straßenverkehrsamt oder TÜV, ein paar Fragen beantworten, 20 Mark zahlen und los ging die Fahrt. Meine erste Mofa war eine Kreidler Flory. Nicht die coolste Karre, aber sie fuhr.



Ausmusterungsbescheid 70er Jahre
Danke an Harry M.

VW Bus Typ T2

Campingmobile erfreuen sich ja schon seit Jahren größter Beliebtheit, vor allen Dingen seit den letzten 2 Jahren! 1979 tauschte ich meinen Ford Taunus 1,6 GL, er war Baujahr 1977, gegen diesen, zur damaligen Zeit Exoten ein. Einen VW Bus Typ T2 aus dem Baujahr 1973 oder 1974.Liebevoll nannte man den Bus Bulli und nein es war kein Ausbau einer bekannten Firma, also ohne Aufstell Hochdach aber eben ein Unikat zur damaligen Zeit. Das Auto hatte eine Gasheizung, eine Miniküche mit Gasherd und Kühlschrank und ausreichend Schlafplatz für zwei Personen, deshalb auch das Reserverad, angebracht an der Front. 

Im Juli 1980 fuhr ich mit diesem Bus quer durch Südengland und war auf jedem Zeltplatz der absolute "Freak". Auf meiner Reise von Norddeutschland nach England mußte ich mehrere Länder passieren, da ich von Calais nach Dover mit einem Luftkissenboot, also einem Hovercraft übersetzen wollte.

Aufgrund der damaligen RAF Situation und meinem Aussehen, dazu das komische Gefährt war natürlich jede Grenz- oder Polizeikontrolle meine😂

 

 



 

... und seid ein Teil des Retroprojekts 


Fotos 70er Jahre